Sinn und Zweck

Ziel des BGM ist es, die betrieblichen Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse so zu entwickeln, dass das Verhalten der Mitarbeiter (Verhaltensprävention), aber auch Arbeit und Arbeitsorganisation (Verhältnisprävention) gesundheitsförderlich gestaltet werden. Dabei wird die Mitarbeitergesundheit als strategischer Faktor auch in das Leitbild und die Führungskultur des Unternehmens einbezogen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement: 

  • steigert die Leistungsfähigkeit und Gesundheit (Altenhöner et al. 2014, Hadler 2010, Kaluza 2011)
  • Erhöht Arbeitszufriedenheit (WHO 2017)
  • Erhöht Mitarbeiterbindung (FOM-Studie 2013)
  • Senkt Kosten
  • Reduziert Krankenstand und Krankheitskosten im Durchschnitt um 25%
    (Initiative Gesundheit und Arbeit, 2003, Chapman 2012, Haufe 2017)